Die Gerbung

 

Sämisch gegerbte Leder:

Im Gegensatz zu der in den meisten Trachtengeschäften erhältlichen Lederbekleidung (fast ausschließlich chemiegegerbtes Leder) empfehlen wir sämisch gegerbtes Leder.
Sämischgegerbtes Leder ist atmungsaktiv und zur Gänze ohne chemische Schadstoffe.
Die gerbende Wirkung beruht auf der Verbindung von Tran (Fischfett) und Sauerstoff.

Die am meißten für Sämischgerbung verwendeten Lederarten sind:

Hirsch-, Reh- und Gamsleder


Die Trageeigenschaften von sämischgegerbtem Leder sind:

  • besonders hautfreundlich (natürlicher Gerbstoff Tran = Fischfett).
  • atmungsaktiv (der Gerbstoff umschließt die Lederfaser).
  • temperaturausgleichend (im Winter wohlig warm durch dem flanellefekt und im Sommer kühl weil atmungsaktiv).
  • sämischgegerbtes Leder passt sich durch die Körperwärme an die Figur des Trägers an.
  • die Färbung des Leders erfolgt nur an der Oberseite, mit natürlichen Holzfarbstoffen.
  • außerdem wird sämischgegerbtes Leder im normalen Gebrauch nicht speckig, sondern erhält durch das Tragen eine besonders schöne Patina.


Gesamtdauer der "Sämisch-Gerbung": 6-8 Wochen.

Preis: ca. € 140,-/qm

 

Bilder - Entstehung von sämischgegerbtem Hirschleder

[auf das Bild klicken]


Unsere Empfehlung:

Wenn Sie Lederbekleidung direkt auf der Haut tragen wollen, greifen Sie zum sämischgegerbten Leder (gerbende Wirkung lediglich durch Tran und Sauerstoff).

 

Merke:

Auch wenn am Etikett "Echt Hirschleder" steht, bedeutet es nicht, dass es sich um sämischgegerbtes Leder handelt.


Die Gerbung macht die Qualität, nicht die Tierart!

 

Wussten Sie, dass es für Leder EU-weit keine einheitliche Norm gibt wieviel an Schadstoffen in der Lederhaut verbleiben darf?

 


Mit Chemie gegerbte Leder:

Chemiegegerbte Leder werden fast ausschließlich mit Chromsalzen gegerbt.


Die am meißten für Chemiegerbung verwendeten Lederarten sind:

Rinds-, Schaf-, Ziegen- und Schweinsleder

 

Die Trageeigenschaften von chemiegegerbtem Leder sind:

  • das Leder ist nur sehr wenig atmungsaktiv (Gerbstoff füllt den Faserzwischenraum auf).
  • wird beim Tragen "speckig".
  • ist sehr oft durchgefärbt und so kann es passieren, dass das Leder beim Tragen auf die Unterwäsche bzw. auf die Haut abfärbt.
  • passen sich an die Figur des Trägers nur sehr bedingt an.
  • Chemiegegerbtes Leder wird meist mit lösungsmittelhaltigen Farben und mit Anilinfarbstoffen gefärbt.


Gesamtdauer z.B. der Chrom-Gerbung: etwa 1 Woche.

Preis: ca. € 25,-/qm (wenn in EU gegerbt)